Diese Website verwendet Cookies, durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese gesetzt werden.
Cookies können über die Browser-Einstellungen deaktiviert werden.OK
Enquete 2020

Angebotsqualität zwischen Marktlogik und pädagogischer Verantwortung

Die Ö-Cert-Enquete 2020 beschäftigte sich mit dem Thema der Qualität von und der pädagogischen Haltung zu Bildungsangeboten. Programmplanungsverantwortliche sind bei der Konzeption des Kursangebotes gefordert. Sie müssen ihr Angebot im gesellschaftlichen Wandel immer wieder neu positionieren, und zugleich gilt es, unterschiedliche Interessen zu wahren und den wirtschaftlichen Aspekt zu berücksichtigen.

 

Bernd Käpplinger, Universität Gießen, thematisierte in seinem Vortrag auf Grundlage von konkreten Praxisbeispielen und Forschungsergebnissen die Programmplanung in der Weiterbildung. Programme und Ankündigungstexte sind Aushängeschilder für Weiterbildungseinrichtungen, womit man Kundinnen und Kunden erfolgreich werben will. Haben Programme und Ankündigungen aber allein diese Relevanz? Welche Bedeutungen haben diese Texte noch? Welche Fehler, Gefahren oder gar Skandale lauern, die man vermeiden sollte? Wie kann eine professionelle, gelingende Praxis von Pädagogik und Ökonomie aussehen? Welche Modelle der Wissenschaft geben hier Orientierungen?

 

Im zweiten Teil der Enquete wurde das Spannungsverhältnis von pädagogischer Haltung und dem Verkauf von Bildungsprodukten beleuchtet. In Tandem-Diskursen setzten sich Vertreter/innen aus dem Feld der Erwachsenenbildung, der Länder und des Bundes mit konkreten Problemstellungen im Bereich der Programmplanung auseinander.

 

Fotos der Enquete:

Alle Rechte vorbehalten, Florian Feuchtner

Programminhalte

Begrüßung und Hinführung zum Thema

Elke Gruber, Vorsitzende der Ö-Cert-Akkreditierungsgruppe

 

Vortrag: Wie sehen ein gelungener Ankündigungstext und ein gelungenes  Programm in der Weiterbildung aus? Programmplanung im Spannungsfeld der Interessen

 Bernd Käpplinger, Universität Gießen

 

Polylog: Was leitet mich/unsere Einrichtung bei der Programmplanung?

 

Tandem-Diskurse: Pädagogische Haltung und der Verkauf von Bildungsprodukten


Ist der Kunde König?

Andreas Hartl (WIFI NÖ)
Franz Jenewein (Tiroler Bildungsinstitut Grillhof)

 

Was sollen Teilnehmer/innen in Bildungsveranstaltungen lernen?

Gerhard Bisovsky (Verband Österr. Volkshochschulen)
Sarah Drumbl (Drumbl-Akademie für Aus- und Weiterbildung GmbH)

 

Inwieweit steuern Förderkriterien den Erwachsenenbildungsbereich?

Peter Härtel (Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft)

Daniela Piegler (Land Wien)

 

Plenum und Ausblick

Elke Gruber, Vorsitzende der Ö-Cert-Akkreditierungsgruppe

 

 

Moderation    

Sabine Pelzmann, Ö-Cert-Akkreditierungsgruppe

Johanna Weismann, Geschäftsstelle Ö-Cert

 

 

 

Hinweis zum Datenschutz:
Mit Ihrer Anmeldung geben Sie Ihr Einverständnis zur Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Tagungsvorbereitung und -durchführung. Dies inkludiert die - jederzeit widerrufbare - Verwendung des Bildmaterials der Tagung für Dokumentationszwecke sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Veranstaltung. Nähere Informationen zum sorgsamen Umgang mit Ihren Daten entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.